Chronik
 
 
Am Mittwoch dem 02.11.1964 fanden sich 12 Männer im Gasthaus "Zur Krone" zusammen um den Verein zu gründen. 10 von 12 Männern stimmten dafür.
 
 
Die Vereinsgründer waren:
 
Günter Kowarz
Ernst Burkhard
Alfons Schäfer
Georg Breitschädel
Berthold Fuchs  
Helmut Müller  
Adolf Lindenthal
Gerhard Lauer
 
Wilhelm Zinkand
 
 
Als erste Vereinsmitglieder und somit als Mitgründer sind zu nennen:
 
Richard Zinkand
Oskar Auth   
Helmut Höhn 
Melchior Hach  † 
Walter Gläser
Helmut Kolb  
 
Der Eintrag ins Vereinsregister beim Amtsgericht Schlüchtern erfolgte am 10.11.1965 zum eingetragenen Verein mit dem Kürzel e.V.
Zu dieser Zeit zählte der Verein 20 Mitglieder. Der vereinsbeitrag betrug 1,- DM pro Monat.
Zunächst wurden 2 Luftgewehre, sowie 2 Zuganlagen angeschafft und zuerst in einem Nebenraum ("Sakristei" genannt) des Gasthauses "Zur Krone" geschosssen. Später, nach einem Umbau im Jahre 1965, konnte man dann auch wettbewerbsgemäß im Keller des Gasthauses den Schießbetrieb aufnehmen.
13 Jahre lang wurde diese Sportstätte genutzt, bis 1978 die Einweihung des heutigen Schützenhauses "Hubertusklause" gefeiert wurde.
 
28.08.1965   1. Pokalschießen
29.11.1965   1. Königschießen   1. Schützenkönig: Wilhelm Zinkand
30.11.1965   1. Königsball
 
1966      Ausstellung der ersten Waffenerwerbsscheine.
              Erste Planung für ein eigenes Vereinsheim entstanden.
 
1967      1. Bauabschnitt eines Vereinsheimes im Steinbruch (verpachtet an uns von Ludwig Müller).
 
1968      Mitgliedschaft im Kreisvorstand Schlüchtern.
              Helmut Müller wird 1. Vorsitzender (ohne es sich träumen zu lassen, dass er dieses Amt nun 40 Jahre inne haben wird.
              Als eine eigentümlichkeiten und Besonderheiten im Jahr 1968 ist der Eintritt eines Säuglings zu nennen, der bis heute dem
              Verein treu geblieben ist und mit sportlichen Höchstleistungen glänzt.
 
1969      Richtfest zum 1. Pistolenstand
              1. Kreismeisterschaft auf dem Stand.
 
1971      Der Verein freut sich immer größer werdender Beliebtheit und zählt nun 95 Mitglieder.
 
1972      1. Sommernachtfest
 
1973      Erwerb des Grundstückes
 
1974      Großes Schützenfest zum 10jährigen Bestehen.
 
1975      Bauantrag zum Erweiterungsbau und Verlegung von Strom und Wasser.
 
1977      1. Erweiterungsbau Richtfest (hierfür waren ca. 7000 Arbeitstunden Eigenleistung nötig.
 
1978      Die Stadt Schlüchtern übernimmt das Gelände und verpachtet es uns auf 80 Jahre bis 2044.
              Der alte Tresor (3,5to schwer) des Postamtes Schlüchtern wird übernommen und aufgestellt.
 
1979      Offizielle Einweihungsfeier und Feier zum 15jährigen Bestehen.
 
1982      Das Schützenhaus bekommt einen Telefonanschluß.
 
1988      2. Erweiterungsbau: 50 Meter KK-Stand (weitere 6000 Arbeitsstunden Eigenleistung, Kosten ca. 200 000 DM).
 
1989      Einweihung 50 Meter KK-Stand
              Der Verein wächst weiter und hat nun 137 Mitglieder darunter 10 Frauen.
              Große Feierlichkeiten zum 25jährigen Bestehen der Schützengilde 1964 e.V. Herolz
 
1990      Renovierung des Gastraumes
 
1993      Erweiterung des Luftgewehrstandes auf 13 Stände, der gleichzeitig auch als Saal für große Festivitäten genutzt werden kann.
 
1994      2. Bauabschnitt: Erweiterung des Luftgewehrstandes um 5 Stände über dem neuen KK-Stand, in Eigenleistung durch die                             Vereinsmitglieder. Kosten ca.183 500DM.
 
2001      Komplette Renovierung des Gastraumes und Einbau einer semiprofessionellen Küche.
 
2003      Erforderliche Umrüstung des Kugelfanges im KK-Stand.
 
2004      Anschaffung und Installation von Überwachungskameras für Luftgewehr-, KK-, und Pistolenstand.
 
2005      Sanierung der Heizung.
              Mit einem Jahr Verspätung wird zum 40jährigen Jubiläum ein großes Fest veranstaltet.
 
2006      Verlegung des Heizölraumes.
 
2007      Neue Wasserleitung sowie Kabel für die Straßenbeleuchtung auf 580m verlegt.
 
2009      Die Disziplin Bogenschießen wird neu aufgenommen.
 
2010      Erwerb der Wiese unterhalb des Parkplatzes des Schützenhauses.
 
2011      Erforderliche Umbaumaßnahmen des Bogenschießstandes hinter dem Pistolenstand.
 
2012      Sanierung der Kellerinnenwände im Bereich der Toiletten und Einbau eines Ventilators zum Luftaustausch.
              Verlegung des Bogenschießplatzes.
 
2013      Einbau neuer einbruchsicherer Fenster.
              Gesetzlich erforderlicher Standumbau des Pistolenstandes (Erhöhung der Sicherheit an den Schießständen).
              Dachsanierung
 
2014      Großes Fest zum 50jährigen Bestehen des Vereins.
 
Alle 1. Vorsitzende der letzten 50 Jahren waren:
  1. Günter Kowarz          von 1964 bis 1967
  2. Helmut Müller            von 1967 bis 2008
  3. Arno Heid                  von 2009 bis 2014
  4. Rüger Zinkhan           seit 2014